Radtour  München - Grado

Meine Radtour 2016 führte in die Alpen.

 

Stage 1: München - Grado

Gestartet bin ich mit dem Rad in München und dann weiter über Salzburg und den Alpe Adria Radweg nach Grado. Mit dem Zug ging es weiter nach Venedig Mestre.

Stage 2: Venedig - Meran

Für den Rückweg nahm ich bis Bassano del Grappa den 'Grande Tour del Veneto' Radweg, den Trento-Bassano del Grappa' Radweg bis Trient (Trento) und bin dann bis Meran auf einem überwiegend neuem Radweg an der Etsch entlanggerollt. In Meran habe ich die Heimreise angetreten. Fahrradtour München Grado

Fahrradtour München Grado

München Grado by bike

03.06. München - Tegernsee 

 

Schon die Fahrt nach München mit dem Fernbus hat abenteuerliche Züge .

In Kiel wird der Bus durch den Zoll geräumt, alle Gepäckstücke in einer mobilen Station geröntgt und die Ausweise kontrolliert.

Am Ende der Aktion bleibt ein Rucksack über, und eine Person ist verschwunden.     Hmm   ?!?! 

 

 Fahrradtour München Grado

 

Erste Etappe.

An der Frauenkirche vorbei über den Marienplatz und den Viktualienmarkt, biege ich hinter dem Deutschen Museum ab auf den Radweg an der Isar.

Noch immer ist der Pegel der Isar durch das viele Regenwasser der letzten Tage sehr hoch.

In Gmund am Tegernsee treffe ich auf den BoKö, den Bodensee -Königsee Radweg, den ich in Richtung Salzburg fahren will. Hier gehen die Schleusen noch einmal richtig auf.

Günstige Unterkunft im "Landhotel Zum Kistlerwirt". 

04.06. Tegernsee - Bergen 

 

" Zum Kistlerwirt "

war eine glückliche Fügung.

Das einzige Gasthaus auf der Strecke, und dann noch so gut und günstig. 

Bei Sonnenschein gibts am nächsten Morgen erst einmal Proviantübernahme bei Edeka, dann fahre ich zum Schliersee.

Abseits der Hauptstraße wirklich hübsch, im Ort strömt jedoch der Verkehr. Im weiteren Verlauf geht es über gut befahrbare Nebenwege, die sich geschmeidig in die Landschaft fügen.

Etliche Kilometer fahre ich wohl auf einer stillgelegten Bahntrasse, die jetzt als Radweg dient.

Sehr komfortabel!Fahrradtour München Grado

 

 

05.06  Bergen - Salzburg 

 

Heute gleich nach dem Frühstück einen giftigen Anstieg bewältigt, um danach gemütlich ( naja) durchs Voralpenland zu radeln. Tolle Aussichten und ruhige Straßen passen zu diesem Sonntag.

Nicht ganz so das Wetter.

In der letzten Stunde der Fahrt werde ich bei starkem Regen bis nach Salzburg gespült.

Morgen werde ich mir die Stadt anschauen - und natürlich Mozartkugeln essen. 

 Fahrradtour München Grado

 

 

06.06. Salzburg 

 

Was für eine imposante Altstadt.

Hier existiert jemand, obwohl er schon 1791 mit 35 Jahren starb, der die Atmosphäre der Stadt prägt. Wolfgang Amadeus Mozart ist stets zugegen. Die Altstadt, direkt an der Salzach gelegen, ist das touristische Zentrum.

 Jeder trägt ein Smartphone in der Hand, und wirklich alles wird fotografiert. Sogar mein Fahrrad findet gefallen.

Hinter meiner Pension, gleich um die Ecke, liegt das "Augustiner Bräu Kloster Mülln". Das wird heute für zünftige Verpflegung sorgen. 

In diesem Sinne - pfiat eich.Fahrradtour München Grado

07.06. Salzburg - Dorfgastein 

 

Abfahrt Salzburg und noch einmal durch den Trubel an der Salzburger Promenade, wo ich mich dann auch schon auf dem Alpe Adria Radweg befinde. Nach einigen Kilometern kehrt Ruhe ein. Nur noch vereinzelt Jogger oder Radler. Bis Kilometer 70 fahre ich direkt am Fluss oder in der Nähe der Salzach. Hinter St. Johann, in Schwarzach,  wird es ernst. Der erste ernstzunehmende Anstieg bringt mich auf kurzer Distanz 200 HM hinauf. Danach folgt ein ständiges Auf und Ab. In Dorfgastein (bei der durchfahrt denke ich "hier musst du bleiben"), finde ich in der Pension "Bergkristall" eine sehr schöne Unterkunft.

Ach ja, die Hunde.

Man sieht wenige, vielleicht liegt es ja an den aktuellen 'Geschäftspreisen' ;)

 

 Fahrradtour München Grado

 

08.06. Dorfgastein - Feistritz an der Drau

 

Bis nach Bad Gastein fahre ich gemütlich auf Nebenwegen und Schotterwegen mit gemäßigtem Höhenprofil. In Bad Gastein wird es wieder ernst. Ein kräftiger Anstieg über 350 HM bringt mich durch Bad Gastein mit seinem rauschenden Wasserfall zur Bahnstation am Böckstein.

Mit der Bahn muss (besser darf) ich weiter nach Mallnitz, und fahre somit vom Salzburger Land nach Kärnten.

Die zwölf Bahnkilometer durch den Tauerntunnel ersparen mir auch die Alternativroute über den Großglockner. An der Bahnstation treffe ich erneut auf eine Radgruppe aus Bischofsheim. Sie haben Villach als Ziel, und so fahren wir eine Zeit zusammen. Petra hat die Tour organisiert, ist sie schon einmal abgefahren,  und kommt jetzt ohne Kartenmaterial aus.

Alles Gute für euch.

In Feistritz komme ich auf einem Bauernhof mit Zimmervermietung unter.

Hier gibt es selbstgemachtes zum Frühstück - sehr sehr lecker.

 Fahrradtour München Grado

 

 

09.06. Feistritz(Ö) - Moggio (I)

 

Die Drau steht durch den vielen Regen mächtig hoch im Flussbett. Es ist morgens um acht, Nebel liegt über dem Fluss und Wolken bedecken das Tal. Bis Villach folge ich der Drau, dann schwenkt der Alpe Adria Radweg in westliche Richtung. Nach 50 Kilometern bin ich an der italienischen Grenze.

Ein paar Kilometer weiter, in Traviso, beginnt das Highlight des Radweges. Über eine stillgelegte Bahntrasse rolle ich bei stetigem Gefälle an den Ortschaften vorbei. Eng schmiegt sich die Trasse an die Berge, dann rausche ich wieder durch einen der zahlreichen alten Eisenbahntunnels. Das alles auf neu asphaltiertem Weg. Toll. In Moggio, nach gut hundert Kilometern, ist Etappenende. 

 

 Fahrradtour München Grado

 

10.06. Moggio - Grado

 

Heute führt die Etappe bis Grado,  zum Ende des Alpe Adria Radweges. 

Viele Kilometer entlang am 

Tagliamento 

mit seinem breiten Kiesbett, dem bedeutendsten Wildfluß der Alpen.

Besondere Orte der Etappe:

Venzone  

Die Altstadt, Dom und Festungsmauer wurde 1976 durche ein Erdbeben total zerstört. Man entschied, die Häuser aus den Trümmern wieder so herzustellen, wie sie vor dem Beben waren. Das vermittelt einem ein ganz besonderes Gefühl beim Betreten des gepflegten Zentrums.

Palmanova

Palmanova wurde Ende des 16.ten Jahrhunderts als Planstadt angelegt. Hier laufen die Einfallstrassen, jede führt durch ein Stadttor, sternförmig zu dem großen Exerzierplatz im Zentrum. Eine beeindruckende Ansicht.

Dann weiter bis zum Ende des Alpe Adria Radweges, Grado.

Das Mittelmeer ist erreicht.

Erster bestechender Eindruck auf dem Campingplatz in Grado - sehr viele Mücken.

 Fahrradtour München Grado

 

 

11.06. Grado

 

Grado liegt auf der "Sonneninsel" in der Laguna del Grado.

Das ist eine Küstendüne am äußersten Ende des Golfs von Venedig. Die Fischer, die hier noch zahlreich vertreten sind, haben gerade ihren Fang gelandet, und bereichern damit das ohnehin schon mediterrane Stadtbild. Durch die salzige, flache Lagune ist die Tier- und Pflanzenwelt sehr reichhaltig. Besonders nachts im Zelt höre ich Tierlaute, die ich bisher noch nicht kannte.

 

 Fahrradtour München Grado

 

Grado, mein erstes Ziel erreicht