Schweden 2015

Schwedentour 2015 StepMap Schwedentour 2015

24. Mai    106 km

On the road!  Heute die erste Etappe in Richtung Schweden gefahren. Das Terrain ist bekannt und die erste Station ' Faaborg ' mit bedacht gewählt. Tolle kleine Stadt am Meer 🌊

Empfehlung für den süßen Kick-

die Eiswaffelbäckerei und das köstliche Speiseeis von

Vaffelbageren, v/Jesper Pedersen.

Dann ein Hot Dog mit 'alles' und der Tag kann sich verabschieden!

Radtour Schweden

Radtour Schweden

25.05.   116 km

Abfahrt in Faaborg im Regen. Die eigentlich schöne Landschaft kann ich leider nicht so genießen. Ab Rudkøbing klart es auf. Auf Lolland den Campingplatz in Maribo angesteuert. Alles muss trocknen, und ich brauche eine Regenjacke die dicht hält.

Radtour Schweden

 

26.05.   120 km

45 km noch einmal den Rückenwind genossen. Bei Ulslev die Ostküste von Falster erreicht. Hier tolle Schotterwege direkt am Meer.

Bei Stubbekøbing mit der Fähre übergesetzt. Von nun an vor den schwarzen Wolken auf der Flucht und in 'Kong Asgers Høj' einen Schauer unbeschadet überstanden. Mangels Unterkunft heute 120 km gefahren.

Der Campingplatz in Præstø ist sensationell günstig.

Nettes Gespräch mit meinen Camping Nachbarn Minette & Chris. Zwei Amerikaner auf Biketour von Holland nach Kopenhagen/Dänemark.

Übrigens wurden heute vier Inseln bereist . Lolland, Falster, Møn und Sjælland.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

27.05.   115 km

Vor 07 Uhr schon im Sattel! Im Morgentau um die Fakse Bugt bei schönem Rückenwind,  der die ersten 30 Kilometer mein Begleiter ist, und sich die restlichen 85 gegen mich stemmen wird. Hinter Rødwig besuche ich die Højerup Gamle Kirke am Stevns Klint.

Stevns Klint ist UNESCO Welterbe, weil die Erklärung für das Aussterben der Dinosaurier sich in einer dünnen Tonschicht zwischen Kreide und Kalk in Stevns Klint verbirgt - dem Fischton.

Auch das Museum des kalten Krieges gibt's zu besichtigen.

In Kooge bin ich wegen des Windes schon ziemlich platt,  fahre aber noch bis Roskilde weiter. Tolle Landschaft und viel Raps. Abschließend kleine Abendrunde durch die Stadt. Der Dom, Ruhestätte von Harald Blauzahn und anderen Königinnen und Königen, hat leider schon geschlossen.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

28.05.    104 km

Viel zu kalt für diese Jahreszeit. Bin heute am Roskildefjord nach Norden aufgebrochen. Der Fjordsteen führt tlw.auf Schotterwegen direkt am Fjord entlang. In Nordskoven fahre ich ca.15 km kreuz und quer durch den Wald.

Keine Beschilderung - ohne GPS wäre ich wohl jetzt noch dort.

In Sølager, wo ich unerwartet mit der Fähre über den Roskilde Fjord setzen muss, eine Überraschung. Endlich einmal eine Fähre,  die nur auf mich gewartet hat. Raufgerollt und a.K. voraus.

Halt dein Rad fest, die See ist kabbelig - sagt der Kassierer-Bootsmann, 

Über Frederiksværk (Bargeld abgehoben, gibt es nicht überall) weiter zur Nordküste Sjælland. Bei Vejby, ich sitze gemütlich beim Picknick, wird auf einmal der Himmel schwarz und es donnert und blitzt und hagelt und regnet in strömen. Wegen meiner durchlässigen Regenbekleidung einfach einen Müllsack übergestülpt.

Anschließend an der Øresund Küste bis nach Hornbæk.

Übernachtung nicht in dem Grubenhaus, sondern in einer Campingplatz Hütte.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

29.05.   66 km

Die warme Hütte habe ich sehr schweren Herzens verlassen.

Später Aufbruch nach Helsingør über Waldweg und Küstenstraße.

Zwischen den LKW rauf auf die Fähre nach Helsingborg.

In Helsingborg eine kleine Runde durch die Stadt und auf in Rtg. Süden auf schönen Radstraßen und Radwegen durch kleine Dörfer. In Landskrona suche ich nicht das letzte Mal vergeblich nach einer Regenjacke, die Mülltüte muss noch aushalten. Immer wieder regnet es, wenn auch nur kurz. Die letzten  7 km zum Campingplatz ohne Windschutz bei strengem Gegenwind mit einem CW Wert wie ein Kühlschrank.

Eine Stunde Fahrzeit und dann im Sturm, aber trocken, das Zelt aufgebaut.

Die freundliche Dame meint, ich hätte mir die falsche Richtung ausgesucht!

Radtour Schweden

Radtour Schweden

30.05   101 km

Die ersten 20 km bin ich auf guten Radstraßen unterwegs.

Dann folgen 2 Std. Geschlängel durch Malmö und seine Vororte. Nichts für Tourenfahrer. Die Wegführung und Beschilderung ist allerdings perfekt.

Es gibt keine Behinderung oder Bedrängung durch Autos im Stadtverkehr, wie man es aus anderen Städten kennt.

Der Spaß fängt dann hinter Trelleborg an.

Nachdem Petrus noch einmal alles gegeben hat, und die zartgrünen

jungen Blätter mit einem Sturmregen von den Bäumen geblasen hat,

setze ich meine Fahrt auf dem 'Sverigleden' fort.

Ein Radweg direkt an der Küste - und das bei Sonnenschein 😀

 

Erkenntnis des Tages: Die Moral steigt mit dem Sonnenschein !

Radtour Schweden

Radtour Schweden

31.05.   102 km

Ich wusste es, irgendwann gibt es die Belohnung für den ganzen Regen und Gegenwind der letzten Tage.

Heute - reichlich Wind von achten und Sonne satt.

Die Strecke verläuft nahe der Küste. Die Morgensonne erzeugt ein prächtiges Farbspiel im bewegten Meer. Ystad ist schnell erreicht, und für eine Runde durch die Altstadt mit seinen Fachwerkhäusern ist Zeit.

Auf Wallanders Spuren (wird hier gedreht) fahre ich weiter

zum steinernen Schiff in Kåseberg.

Eine 67m lange Felsanordnung soll ein Schiff symbolisieren. Auf guten Straßen über langgezogene Hügel erreiche ich Kiviks.

Das frühe Ankommen lässt mir Zeit zur Materialpflege. 

Radtour Schweden

Radtour Schweden

01.06.   86 km

Wenn man lange genug im Schlafsack liegt und lange genug daran denkt 'der Regen muss aufhören' , dann führt das scheinbar zum Erfolg.

Gemütlich gefrühstückt, Proviantübernahme im Supermarkt,  und ab die Post. Hinter Kiviks führt der Weg durch ein Naturreservat mit kurzen, steilen Sandabschnitten. Dicke Profilreifen sind angebracht. In Åhus am Hafen gibts den Klassiker - Köttbullar mit Püree und Preiselbeeren. Köstlich 🎉

Jetzt verlasse ich auch die Schmetterlingsroute, und fahre weiter auf dem Ostseeküstenradweg .Die Schmetterlingsroute beschreibt schon eine große Runde auf Sjælland (DK) und verläuft nun, in Schweden, zurück zur Westküste.

Mein Weg führt weiter nach Osten zum Campingplatz bei Pukavik.

Hier zelte ich allein auf der Insel des Platzes und koche etwas aus der Zaubertüte.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

 02.06.   99 km

Das gute an den niedrigen Temperaturen ist,  daß keine Mücken fliegen.

Heute bin ich nur auf Straßen gefahren. Kleine Nebenwege oder Hauptstraßen, auf denen kein Verkehr herschte, weil sie parallel zur Autobahn verlaufen. Ein ständiges auf und ab auf sich windenden Straßen. Tolle Tour. Als Abstandhalter für aufdringliche Autos benutze ich wieder meine BVB Flagge.

In Ronneby Hamn werde ich vom Kiosk Besitzer darauf angesprochen.

Er hatte mal 'ne Freundin in Dortmund - Ich bekomme das Eis zum halben Preis.

Am Ende der Etappe, in Karlskrona, beginnt es zu regnen. Auf dem Campingplatz,

an der Rezeption, werde ich wieder auf die BVB Flagge angesprochen.

Der Schwedische Dortmund Fan bewilligt mir 95 SKr Rabatt auf die Hütte, die ich heute miete!

Radtour Schweden

Radtour Schweden

03.06.   107 km

Puh, Aufbruch bei 20 Grad! Nachdem ich aus der Stadt heraus den Weg zum EV10 (Ostseeküstenradweg) gefunden habe, führt der Weg in einem südlichen Bogen nach Jämjö. Hier will ich erst einmal Proviant auffrischen.

Eine Schulklasse kleiner Jungen und Mädchen kommt mir 🎶 singenderweise entgegen . Sie freuen sich auf die Ferien.

In Kristianopel bewundere ich die Holzhäuser der 80 Seelen Gemeinde . Im 17.ten Jahrhundert noch eine strategisch wichtige Stadt. Von hier führt der Weg weiter ins Landesinnere. Die letzten 10 km von Ljungyholm nach Kalmar wurde ein einsamer Radweg in die Landschaft gebaut. Wie mit dem Lineal gezogen.

Zum Ende der Reise sehe ich diese Streckenführung öfter. Es sind ehemalige Bahntrassen. Toll genutzt!

Radtour Schweden

Radtour Schweden

04.06.   70 km

Bei bestem Wetter auf zur Öland Ferry. Vorher noch in Ruhe durch Kalmar mit seinem Schloß und dem Dom. Dann auf die Fähre nach Färjestaden.

Hier fühle ich mich, als hätte ich Urlaub im Urlaub. Alles ruhig und besinnlich.

Ich beschaue mir die Radfahrerseite der Insel, die Ostseite. Kleine Ortschaften, ein 1000 Jahre alter Runenstein und viele schöne Fleckchen.

Campingplatz Färjestaden  -  morgen wieder aufs Festland.

Radtour Schweden

Radtour Öland

05.06.    102 km

Die zweite Fährverbindung der Insel Oland,  von Byxelkrok nach Oskarshamn,  wird erst in einer Woche (12.ter Juni) aufgenommen.

Deshalb geht es wieder nach Kalmar zurück.

Auf ruhigen Straßen durch offene Landschaften und dichte Waldabschnitte nach Oskarshamn. Die Route schlängelt sich ziemlich gerade an der verschlungenen Küstenlinie empor.

Die Höhenunterschiede sind erträglich wie die Steigungsprozente auch.

Ich verstehe nicht, warum Radfahren in Schweden bei uns in Deutschland nicht populärer ist. Bessere Bedingungen gibt es kaum.

Auch die Autofahrer fahren sehr rücksichtsvoll, wenn Radfahrer im Verkehr sind.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

06.06.   108 km

Vom Cafe Camping direkt zum Einkauf.

Schwedischer Milchreis mit Früchten ist meine Mahlzeit für unterwegs.

Schmeckt lecker 😋 und bringt Energie, die heute benötigt wird. Hätte ich gestern nur nicht von sanften Anstiegen gesprochen. Als hätten sie sich über Nacht zusammengezogen. Jetzt viele Anstiege und Steilere obendrauf. Von den heute über 100 Kilometern bin ich ca. 40 km auf festem Schotter im Wald unterwegs.

Ein ununterbrochenes auf und ab. Entspannung tritt erst auf dem Campingplatz in Västervik ein.

Radtour Schweden

Radtour Öland

07.06.   90 km

Bin gleich morgens in Västervik auf zwei Tourer gestoßen. Günter und Johannes aus Bad Neuenahr. Die Beiden sind das erste mal zusammen auf Tour und wollen den seit 15 Jahren gepflegten Traum,  mit dem Rad über Schweden nach Finnland fahren, verwirklichen. Sie sind guter Dinge, und wir fahren zusammen weiter. So hat jeder die Möglichkeit, die Erlebnisse der letzten Tage auszutauschen. Die Fahrt verläuft heute ausschließlich über gute Straßen entlang dem Ostseeküstenradweg. Da die Beiden eine Abkürzung verpassen,  gibt's für sie zusätzliche Kilometer zu ihrem ohnehin schon langen Weg nach Söderköping. Die Straße windet sich wieder wunderbar durch die Landschaft. Kurz vor Valdemarsvik schließt ein weiterer Radfahrer zu uns auf. Gerhard, mit RSC  Schleswig Ausstattung. Wir, Gerhard und ich,  organisieren uns den Campingplatzutritt in Valdemarsvik. Günter und Johannes machen sich weiter auf den Weg zum gebuchten Hostel bei Söderköping,

Gerhard wirft gleich die Angel aus 🐟!

Radtour Schweden

Radtour Schweden

08.06.   79 km

Pünktlich um 08 Uhr bin ich mit Gerhard auf der Piste. Kalt ist es, aber die Straße

bis nach Sönderköping ist gut. Dreieinhalb Stunden und 50 Kilometer. 

Johannes und Günter, die die Strecke gestern noch dranhängen mußten,

werden 'not amused' gewesen sein.

In Sönderköping gibt's etwas Leckeres in der Eisdiele.

Eisdiele - ' Glassrestaurang Smultronstället',  die Adresse für Speiseeis in Schweden.

Neben uns werden unglaubliche, vom Trockeneis dampfende, Eiskreationen serviert.

Gerhard bestellt ein 'Rock'n Roll', vier riesige Kugeln Eis mit einem Berliner in der Mitte und einer blinkenden Gitarre am Sternenbanner.

Dann fährt Gerhard weiter auf dem Ostseeküstenradweg, ich nehme den Weg am Göta Kanal entlang.

Auf einem Schotterweg direkt am Kanal entlang fahren und den Booten beim Schleusen zuschauen. Damit keine Langeweile aufkommt, wird der Radweg um den Alspangensee auf sehr grobsteinigem Belag mit vielen bissigen Steigungen (bis 17%) geführt. Da rattert man nicht nur mühsam rauf, sondern rattert auch ganz vorsichtig wieder runter. Im Anschluss kann man sicher sein,  dass in den Packtaschen alles Schwere unten liegt. In Norsholm suche ich dann vergeblich den eingezeichneten Campingplatz.

Finde aber das Vandrarhem ' Kapten Bille s ', ein renovierter Bahnhof von 1896.

Abends gibt es eine Örterreichische Wurstspezialität mit Bratkartoffeln, Salat und ein original 'Stiegl Pils'.

Es bleibt wie so oft die Erkenntnis, dass sich abweichend vom Geplanten häufig sehr interessante Alternativen ergeben.

Skål auf Kapten Bille !

Radtour Schweden

Radtour Schweden

09.06.    83 km

2.ter Steuermann (der Name meines Zimmers) meldet sich von Bord.

Ahoi, sagt Captain Bille !

Ein Österreicher, der jahrelang auf atomgetriebenen Russischen Eisbrechern über das Packeis gefahren ist. Die vielen Fotos zeugen von einer erlebnisreichen Zeit.

Jetzt seit Jahren Betreiber des 'Vandrarhems' am Göta Kanal.

Was man doch für Biographien auf solch einer Reise streift.

Heute weiter am Göta Kanal entlang bis Motala. 80 Kilometer, davon vielleicht 30km  am Kanal entlang. Die Restlichen Kilometer um die Seen herum, die den Kanal verbinden.

Besondere Tiere:

eine Ameise,  die eine 10 cm lange Feder zieht, eine tote Schlange und immer noch kein Elch.

In Motala ist alles in Radfahrerhand. Am letzten Wochenende fand hier  Halfvättern statt und am kommenden startet die 50.te Ausgabe vom Vätternrundan. 300 Kilometer um den Vätternsee herum.

'Glück Auf' Jungs und Mädels 👍

Radtour Schweden

Radtour Schweden

10.06.   104 km

Goodbye Motala. Ich bewege mich jetzt auf dem Rund Vättern Radweg. Eine meist mit einiger Distanz zum See verlaufende, ausgeschilderte Route von über 430 km. Ich fahre überwiegend auf Straßen und erreiche Askersund, meinen nördlichste Ortschaft, mittags.

Die folgenden 20 km Richtung Westen geht es wie auf Wellblech pausenlos hoch und runter. Meine Entscheidung, links ab durch den Tiveden Nationalpark zu fahren, ist goldrichtig - 15 km Natur pur. Ein Erlebnis.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

11.06.   116 km

Ich bin früh vom Campingplatz im Naturreservat gestartet, und 5 Minuten später gleich am ersten Anstieg, schlurft zehn Meter vor mir ein großer Dachs über den

Sandweg. Er bemerkt mich spät (träumte wohl noch wie auch ich), wir nehmen Blickkontakt auf und er zischt wieder über den Weg zurück ins Dickicht.

Wuschhhh - jetzt sind wir beide wach.

Ich fahre heute die 'dicken' Straßen (auf der Karte), die ich zum Teil schon beim Vätternrundan gefahren bin. In Hjo am Theater werden Erinnerungen wach. Verpflegungsstation 2012.  

Ich wundere mich zunächst über das klappernde Geräusch an der

Warmverpflegung (Lasagne für 20 000) und bemerkte dann,  dass es die klappernden Unterkiefer der frierenden Teilnehmer sind. Das war 'ne Nummer.

Hinter Hjo geht es dann sehr wellig und mit vielen Steigungen ins Land.

Der Campingplatz in Falköping (mein gewähltes Etappenziel) liegt überrschend oberhalb der Stadt. Das bedeutet zum Finale noch einmal 1,5 km und 100 HM 😤 !

Oben gibt es dann keinen Shop.

Ergo - zum Pizza essen geht es wieder ins Tal (aber zu Fuß) !

Radtour Schweden

Radtour Schweden

12. 06.   98 km

Heute Überführungsfahrt in Richtung Westküste. Habe häufig die Hauptstraßen benutzt, auf denen der Autoverkehr morgens noch nicht so stark ist.

Die Strecke ist gut gewählt, bin nachmittags schon in der Nähe von Göteborg. Morgen hoffe ich, auf den vor einer Woche eröffneten Kattegat Radweg zu treffen.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

13.06.   61 km

Schön gemütlich nach Göteborg, so hatte ich mir das ausgemalt.

Nach Göteborg ja, aber das Höhenprofil lässt zunächst keine Gemütlichkeit zu.

Drei hohe spitze Zinken (hier im Höhenprofil sehr milde dargestellt) gleich nach

dem Start zeigt die Aufzeichnung meines Navis.

Die letzten 12 Kilometer nach Göteborg hinein verlaufen dann wieder über eine stillgelegte Bahntrasse, aus der man einen asphtierten Radweg gemacht hat.

Flach wie Holland und ohne Verkehr - toll. Eine frühe Ankunft in Göteborg gibt mir die Möglichkeit einer ausgedehnten Entdeckungstour durch die Stadt.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

14.06.   107 km

Der Radweg aus Göteborg heraus verläuft wieder ohne Verkehr auf einer ehemaligen Bahntrasse. Nachdem die Vororte hinter mir liegen,  befinde ich mich plötzlich an der Westküste mit seinen Schären.

Genauso, wie ich es mir vorgestellt habe. Rundgeschliffene Felsbrocken bilden die Küstenlinie zum Meer, teilweise mit kleinen, steinernen Inseln davor.

Plötzlich (es ist sonntagmorgens), umgibt mich der Duft von frischen Brötchen.

Eine magische Kraft schaltet vom Tourenmodus auf Kulinarmodus und wie ferngesteuert funktioniert das Bremsen und Umkehren.

Die Bäckerei kommt mir gerade recht.

Ich bestelle einen Kaffee  'and this one' (mit dem Finger zeigend).

Krabbenbrot, sagt der Bäcker.

Er setzt sich dann zu mir und erzählt, dass er vor 18 Jahren aus München

nach Hulan gezogen ist. Bei seiner 7 Tage Woche bleibt ihm wenig Zeit für sein Hobby, das Hummerfischen, in der See vor seinem Haus.

Interessiert fragt er nach Einzelheiten meiner Tour. Als wir über die kleinen Einschränkungen einer Radtour mit Zelt sprechen, sagt er:

" das ist nicht entscheidend, das Erlebnis zählt ".

Ein Satz, den ich nicht vergessen kann.

Von einem Konditor, der viel zu wenig Zeit für sich selbst hat.

Zum Abschied bekomme ich als Geschenk noch etwas Leckeres

aus der  'Zuckerbäckerei' ,  Massarin - eine Schwedische Spezialität.

Der Weg verläuft nun lange Zeit nicht entlang der Küste,

sondern parallel zur Bahntrasse.

Für unsere radelnden Eisenbahnfreunde mit Sicherheit ein Leckerbissen.

Vor Ankunft auf dem Campingplatz Vaberg gibt es noch eine beeindruckende

Fahrt auf dem Küstenradweg entlang der Steilküste.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

15.06.   117 km

Die Briefträger haben es in Schweden richtig organisiert.

In kleinen Siedlungen hängen die Briefkästen zusammengefasst an der Straße.

Heute verläuft die Route teils neben Autobahn oder Bundesstraße, dann wieder auf ruhigen kleinen Straßen oder Wegen.

Benutze hauptsächlich den Kattegatleden, der sich abschnittsweise noch im Bau befindet, und mit dem Nordseeküstenradweg größtenteils identisch ist.

In Halmstadt am Schloss wird eine Pause eingelegt.

Die letzten 15 Kilometer durch ein Feriengebiet bis Båstard wird der Radweg sehr aufwendig durch Säulen von der Fahrbahn abgegrenzt.

Diese Gegend, etwas abseits der Küste, ähnelt schon sehr unserem Angeln in Schleswig Holstein.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

16.06.   112 km

Die Schleife über die Bjäre Halbinsel beginnt gleich mit einer ordentlichen Rampe. Danach führt der Weg runter an die Küste. Etliche Kilometer bis Ängerholm direkt am Wasser entlang. Wenn es nur nicht so kalt wäre. Die angezeigten 12 Grad fühlen sich bei Wind von der Wasserseite her deutlich kälter an. Mittags bin ich in Helsingborg und setze mit der Fähre über.

Erst jetzt wird mir bewusst - das war meine Schwedenrunde.

Ab jetzt wird wieder mit dänischen Kronen bezahlt.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

17.06.   114 km

Der tolle Weg an der Küste entlang setzt sich heute fort. Durch Ferienhaus-Gebiete, oder wie von Tisvilde bis Liseleje über 10 Kilometer auf gutem Schotter durch den Wald. In Hundested geht es auf die erste Fähre am heutigen Tag.

Der Sprung zur nächsten Fähre , noch einmal 35 km entfernt , wird etwas schweißtreibend. Ich möchte sie, immer gegen den Wind fahrend, nicht verpassen.

Eine Viertelstunde vor Abfahrt bin ich in Odden.

Preis für die Überfahrt nach Aarhus 349 DKr .

Hätte ich vorher gebucht wären es nur 150 DKr gewesen (Auskunft am Schalter).

An Bord treffe ich Paul (Paullorenc.com).

Paul Kommt aus Amerika und fährt von Oslo über Schweden , Dänemark und Deutschland nach Brüssel, und will längere Zeit in Hamburg verweilen.

Zu seinem Dänemark Trip kann ich ihm noch hilfreiche Tipps geben, dann fährt Paul Rtg Silkeborg und ich nach Süden. Ab Aarhus beginnt es zu regnen. Bis ich mich orientiert habe und den richtigen Weg finde dauert es.

Um 17 Uhr Ankunft im Motel Skanderborg. Die freundliche Betreiberin stellt mir sogar den Trockenraum zur Verfügung und will mir aus Mitleid eine Pizza holen.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

18.06.   98 km

Ein Tag ist kein Tag, wenn man nicht nach dem Frühstück auf den ersten

5 Kilometern die 50-kg-Schese einen 13 %.ter raufpumpen muß!

Ich habe mir eine gute fahrradtaugliche Route nach Vejle ausgearbeitet,

die abseits großer Straßen verläuft. Verschiedene ausgewiesene Radwege kann ich gut zu einer relativ direkten Verbindung kombinieren. Allerdings kommt der Wind aus der falschen Richtung und es gibt immer wieder Regengüsse. Vor Kolding wird der Himmel heller und ich finde auch wieder Motive für die Kamera.

Ein letztes Mal auf der Tour campe ich, heute in Binderup Strand.

Morgen geht es heimwärts.

Radtour Schweden

Radtour Schweden

19.06.   106 km

Gleich als diese kleine Schnecke am allmorgentlichen 12 %.ter

zu mir aufschloss, war mir sofort klar,  dass uns etwas verbindet.

Auch für sie, mit Hab und Gut unterwegs, ist jeder Tag eine Entdeckungsreise.

In Anbetracht der Streckenlänge meiner Tour kam mir auch mein Tempo vor

wie das einer Schnecke.



Ich bin wieder da !

Das war ein Erlebnis.

27 Tage auf Achse.

Viele Kilometer in Dänemark und noch viel mehr in Schweden.

Beeindruckende, wechselhafte Landschaften.

Ostschweden ganz anders als Westschweden.

Überwiegend (23 Tage) gezeltet.

Viel, viel Neues gesehen und viele interessante Menschen getroffen.

Tourer aus verschiedenen Ländern kennengelernt, die tlw. verwegene Routen fahren oder hinter sich haben.

Habe noch nie so viele Golfplätze gesehen und auch nicht erlebt, dass man als Radfahrer im Verkehr so respektiert wird.

Jetzt heißt es erst einmal sacken lassen. 

 

Gefahrene Kilometer über alles - 2791 km !

Defekte an Mensch / Maschine =  0 / 0   (guter Maschinist)



Alles ist gut !